Link zu Livehomepage

Ehe - Trauung                                                                                            Trauung

Trauung in Purkersdorf / Tullnerbach

(setzt einen Wohnsitz mindestens eines der Partner in Purkersdorf (3002,3011) oder Tullnerbach (3011) voraus)

Voraussetzungen für eine katholische Eheschließung

  • Grundsätzlich: sie waren noch nie kirchlich verheiratet, oder eine kirchliche Heirat ist durch Tod des Ehepartners oder durch Annullierung einer früheren Hochzeit aufgelöst worden
  • etwas knifflig: Falls sie zwischen 1983 und 2011 standesamtlich geheiratet haben und zu diesem Zeitpunkt beide Partner nicht katholisch waren (ausgetreten, ungetauft, andere Konfession oder Glaube) - dann gilt diese Ehe für uns als gültig geschlossene und Sie können leider nicht kirchlich heiraten. Dieser Passus wurde im Kirchenrecht 1983 neu geschaffen und wurde 2011 von Papst Benedikt XVI. wieder aufgehoben. 
  • Falls Sie Ihre aktuelle Partnerin/ihren aktuellen Partner nicht kirchlich heiraten können, so lade ich Sie dennoch zu einem klärenden Gespräch ein - meist finden sich Lösungen (Annullierung einer Vorehe, Segensfeiern statt Trauung...)

Anmeldung in der Pfarrkanzlei:

  • Meldezettel von Braut & Bräutigam
  • Geburtsurkunden ders.
  • Taufscheine ders.
  • ev. Unterlagen über Vorehen (auch standesamtliche!)
  • Von den Trauzeugen brauchen wir nur Angaben über Name, Beruf und Adresse
  • NEU: Bei der Anmeldung wird das Datenschutzblatt ausgefüllt

Trauungen von auswärts:

  • Die Anmeldung erfolgt über Ihre Wohnpfarre - falls Sie diese nicht kennen, sind wir gerne behilflich!
  • Sie können gerne einen Termin vorab reservieren, sobald die Wohnpfarre die Anmeldung freigibt, wird der Termin fixiert

"Brautgespräch" und Freigabe

  • Vor der Trauung gibt es ein "Brautgespräch", bei dem auch die rechtlichen Dinge genau abgeklärt werden, damit sich die Brautleute und die Trauungsassistenz besser kennenlernen und die Feier gemeinsam gut vorbereitet wird. Falls Sie von auswärts kommen oder hier wohnen, die Trauung aber woanders stattfinden soll, gibt es meist 2 Gespräche (eines in der jeweiligen Wohnpfarre, eines mit der Trauungsassistenz)
  • Zusätzlich ist auch ein "Eheseminar" vorgesehen, das Sie bei uns in der Pfarre machen oder aus dem Angebot der Diözese auswählen können. Die Infos dazu bekommen Sie beim Brautgespräch.
  • Mit der Freigabe können Sie dann selbstverständlich überall Ihre Trauung feiern. Dank Internet brauchen Sie dafür dann gar nichts mehr tun, da diese Formalitäten zwischen den Pfarren online abgewickelt werden.