Die Heilung des blinden Bettlers Bartimäus (Mk 10,45-52) ist interessant: Bartimäus hat von diesem Jesus gehört, der im Leben so vieler Menschen Gutes bewirkt hat und merkt, dass Er vorbeikommt. Er bittet Jesus um Hilfe. Wie schwer tun wir uns oft damit! Jesus hätte ihn berühren und heilen können - stattdessen ruft Er Bartimäus zu sich und fragt. was Er ihm tun soll. Bartimäus hat im wahrsten Sinne "blindes Vertrauen" und springt auf. Er sagt Jesus, dass er wieder sehen möchte und hört. Dein Glaube hat Dir geholfen - am besten zu übersetzen mit: Dein Zutrauen, Deine Zuversicht haben Dir geholfen. Bartimäus kann wieder sehen und Sein Leben in die Hand nehmen. Er wird ein Jünger Jesu, der anderen erzählt, was Jesus in Seinem Leben zum Guten verändert hat.

Daher: Wo auch immer DU gerade in Deinem Leben bist, merke, dass Jesus auch in Deinem Leben wirken kann. Bitte Jesus um Hilfe und sage Ihm, was Er für Dich tun soll. Und wenn Dir geholfen wurde dann erzähle es weiter, damit auch andere draufkommen, wie sehr der Glaube (das Zutrauen, dass Jesus helfen kann) hilft!